Montag, 21. Februar 2011

Schwarzwurzeln



Dieses Gemüse gab es diese Woche in meiner Bio-Kiste, die ich wöchentlich geliefert bekommen. ( Seit ca. 10 Jahren, aber an Schwarzwurzeln kann ich mich nicht erinnern, oder ich hab´s total verdrängt)  Ich habe es zwar sofort erkannt, weil ich es aus Kindertagen  kenne und seitdem auch  nicht mehr gegessen, geschweige denn zubereitet habe. Ich weiß nur noch, dass es  weiß, bzw. cremfarben sein muss nach dem Kochen.
Also aus schwarz mach weiß. Und wie ich das mache - und dann noch so, dass es schmeckt, werde ich jetzt mal googlen und mal schauen was die gesamte kompetente Internet-Koch-Welt mir da so vorschlägt.
Ich sag´s ja immer: Man wächst an und mit seinen Aufgaben.    ;-)
In diesem Sinne

LG       Funkelsteinchen


Hallo Jessy! Schön, dich dabei zu haben!

Kommentare:

  1. Hallo,

    hmmm lecker Schwarzwurzeln. Bei uns auch unter dem Namen Spargel für Arme bekannt. Habe ich schon als Kind sehr gerne gegessen.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann die nich essen. Zumindest nicht
    frisch. Aus der Büchse habe ich sie zuletzt als Kind gegessen. Trotzdem: guten Appetit!
    Und: danke für Deine liebe mail!
    LG; heike

    AntwortenLöschen
  3. Moin liebes Funkelsteinchen!
    Schwarzwurzeln hab ich auch ewig nicht mehr zubereitet oder gegessen! Lecker sind die aber schon! Ich erinnere mich an das Schälen der Wurzeln als klebrige Angelegenheit. (Und davon habe ich im Moment ja genug!)
    Bloggst du uns bitte, wie das mit den Schwarzwurzeln weitergegangen ist?
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Du Liebe,
    .... die sind einer der Gründe warum ich gelgentlich mit meiner Biokiste ganz unglücklich bin +soifz* ... Riesensauerei die zu machen aber lecker sind sie schon. Ich drück Die Daumen und wünsch Dir Glück. Tollen Dienstag Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen